Archiv der Kategorie: Streetart

Der wunderbare Wanderzirkus: Der Film zum 3000Grad-Festival

Eine meiner Lieblingsbands der letzten Jahre ist das Skazka Orchestra aus Berlin. Die russisch-deutsche Formation um die Gründer Artur Gorlatschov (Gitarre), Valentin Butt (Akkordeon) und Elena Shams (Schlagzeug) spielen einen wilden Mix aus Ska, Folk, Jazz, Funk und Techno, bei dem einfach niemand stillsitzen kann. Es ist ja immer ein kleines Phänomen, wenn Musiker, die ihre Texte nicht auf Deutsch oder Englisch verfassen, im deutschen Sprachraum erfolgreich sind. Skazka singen überwiegend auf Russisch und dieser Einschlag zeigt sich auch in den Märchenmotiven, die in ihren Titeln und Videos eine große Rolle spielen. Aus der Szene rund um Berlin sind die Skazkas jedenfalls nicht mehr wegzudenken. Und wenn man mal ein Konzert besucht, sei man vorgewarnt: Ehe man es sich versieht, ist die Nacht durchtanzt. Dabei sind die einzelnen Mitglieder nicht nur verrückte Spielkinder, sondern – sozusagen im Paralleluniversum – klassisch ausgebildete Musiker, die sich auch im Zusammenspiel mit den Berliner Philharmonikern oder der WDR Big Band sehen lassen können. Und so, wie sie sind, passen die mittlerweile fünf Köpfe von Skazka ganz wunderbar zum 3000Grad Festival, auf dem sie regelmäßig auftreten. Weiterlesen

Ein Teil von Hamburg: OZ. Ein Nachruf

OZ buntes Grafitti

„OZ Graffiti DSCF5689“ von Martina Nolte – Eigenes Werk. Quelle: Wikimedia Commons.*

Vor vielen Jahren habe ich mal eine Zeitlang in Hamburg gelebt, und ein bisschen hängt mein Herz immer noch an der Hansestadt mit ihrem rauen, nordischen Charme. Ein Teil „meines“ Hamburgs waren immer die Tags von OZ, einem der bekanntesten Sprayer, der sich kreuz und quer über die ganze Stadt verteilt verewigt hat. Wenn ich mit der S-Bahn oder mit dem Rad durch die Stadt fuhr, winkte mir das kleine, einfache und doch irgendwie schöne, unverwechselbare Kürzel von Hauswänden, Mauern oder Stromkästen zu. Manchmal war es eine ganze, beinahe dadaistisch anmutende Reihe. OZ OZ OZ OZ OZ OZ … Es war immer wie ein kleines, fröhliches Augenzwinkern, das mir sagte: Nimm alles nicht so ernst. Die Welt ist trotzdem bunt. Der Tag ist für mich und für viele andere untrennbar mit der Stadt Hamburg verwurzelt. Einfach nur ein Tag – was soll daran jetzt besonders sein? Nun, das Kürzel ist eben ein bisschen oder sogar viel mehr als das. Es ist ein Markenzeichen, das einfach überall ist, nicht wegzubekommen, und damit auch ziemlich viele Leute ziemlich geärgert hat. Irgendjemand will das gezählt haben und kommt auf mehr als 120.000 Wiederholungen in der ganzen Stadt. Weiterlesen

Stadt.Wand.Kunst II: Sicksystems/The Modern Thinker

Im Juli 2014 geht das Mannheimer Projekt „Stadt.Wand.Kunst“ in die zweite Runde. Nach Herakut im vergangenen Jahr wurde nun der russische Künstler Dmitri Aske aka Sicksystems eingeladen, eine Hausfassade in der Mannheimer Innenstadt zu verschönern. Diesmal war ich am zweiten Entstehungstag vor Ort und konnte dabei zusehen, wie die Hand des „Modern Thinker“ Gestalt annahm.

The Thinker

Work in Progress

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Stadt Wand Kunst I: Herakut/The Giant Storybook Project

Mit traurigen großen Augen schaut das Mädchen in die Weite, den Blick leicht nach oben gerichtet. Auf dem Kopf trägt es eine Vogelmaske, dessen Federn sich mit dem Haar des Kindes vermischen. Das Mädchen steht barfuß auf Zehenspitzen und in seinen Waden stecken Pfeile. Das in Blau- und Brautönen gehaltene Bild hat in seiner Formgebung etwas Leichtes, Durchscheinendes, Aquarellartiges. Das ist ungewöhnlich, denn es wurde gesprayt. Insgesamt ist das Kunstwerk an die zwanzig Meter hoch – es befindet sich an einer eigentlich tristen Hausfassade, genau genommen an einem Wohnblock in einer eher stillen Ecke der Mannheimer Innenstadt. Neben der Figur steht in zackiger Schrift der Text „Meine Super-Heldenkraft ist das Verzeihen“ in Deutsch, Türkisch und Englisch. Trotz seiner Größe wirkt das Mural beinahe zart, zerbrechlich. Verstehen kann man es inhaltlich nur, wenn man seinen Hintergrund kennt.

Meine Superheldenkraft ist das Verzeihen

Weiterlesen