Archiv der Kategorie: Uncategorized

Vom Suchen und Finden, vom Nichtsuchen und doch Finden und manchmal auch vom Suchen und Nichtfinden

„Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden.“ (Paul Auster)

Strandgut

Ich liebe Strandwanderungen – an der Flutlinie entlanglaufen, den Blick im Wechsel zwischen dem weiten Horizont und dem Boden vor meinen Füßen schweifen lassen. Jede Strandlandschaft ist anders, und immer wieder gibt es etwas zu entdecken: kleine Fundstücke, Skurriles, Weggeworfenes und wieder Angespültes, wunderschöne, perfekte Formen, handschmeichelnde, von den Wellen polierte Oberflächen oder raue, gebrochene, unverständliche Strukturen. Muscheln, weichgeschliffene Glasscherben, ein verlassener Krebspanzer, ein seltsam geformtes Stücke Holz. Wer Strandgut finden will, sollte nicht zu besessen suchen – die Dinge kommen ganz von alleine zu einem, wenn man sich treiben lässt und die Augen offenhält. Weiterlesen

Wilhelm-Hack-Museum: Bunte Wand und bunter Garten und dazwischen Deltabeben

Miró-Wand

Das Hack-Museum in Ludwigshafen stand schon länger auf meiner Liste. Es ist eines der nächstgelegen zeitgenössischen Museen mit ziemlich spannendem Konzept und Programm, und die von Jean Miró in den Siebzigern gestaltete Fassade ein weiteres Beispiel für Kunst im öffentlichen Raum – sozusagen eines der ersten Murals überhaupt in Deutschland. Jetzt habe ich es endlich einmal geschafft und sogar noch den letzten Tag der Ausstellung „Deltabeben“ mitgenommen – eine Schau mit regionaler zeitgenössischer Kunst. Weiterlesen

Luigi Toscano: Heimat-Asyl

Alte Feuerwache

Luigi Toscano – ist das nicht der mit der Pizza? Entschuldigung, es klingt wie ein Vorurteil – italienisch = Pizza –, aber es ist nicht auszuschließen, dass er tatsächlich auch mit diesem Klischee spielt. Und mit der Pizza, genauer gesagt mit seinem Projekt „PizzArt“, ist mir der Mannheimer wirklich zuerst begegnet. Das war vor fast zwei Jahren bei der Neckarstädter Lichtmeile, als ich aus einem mobilen Steinofen eine sehr leckere Pizza erhielt, die in einem mit Schwarz-Weiß-Fotos bedruckten Karton serviert wurde. Weiterlesen